Ansichten-Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Heute

Mitglieder der Hamburger Autorenvereinigung stellen ihre neuen Sachbücher vor

Bethanienhöfe Martinistr. 47-49, Hamburg

Mitglieder der Hamburger Autorenvereinigung  stellen ihre neuen Sachbücher vor     Kirsten Beuster, Kerstin Leppert, Ralf Plenz, Sabine Witt und Elisabeth Melzer-Geissler                                               

€9,6

Bittersüße Wirklichkeiten

Lukas-Kirche Volksdorf Rögeneck 25, Hamburg, Hamburg

Bittersüße Wirklichkeiten  Texte von Menschen mit Beeinträchtigungen   

Kostenlos

Lesung mit Menue

Trattoria Toscana Holländische Reihe 25, Hamburg, Hamburg

Sabine Witt stellt ihr Buch "Curzio Malaparte Autobiografisches Erzählen zwischen Realität und Fiktion" vor. Um verbindliche Anmeldungen wird gebeten. Trattoria Toscana Holländische Reihe 25 Tel: 040 39 60 86   Menù Malaparte Zuppa di pesce - Fischsuppe * Pesce con scarola e polenta Fischfilets mit Endivien und Polenta * Babà p.P. 30,50€ exkl.Getränke

€30.50

Lesungen im Teehaus, Große Wallanlagen

Teepavillon, Planten un Blomen

Seit Dienstag, dem 5. Juli, wird an jedem ersten Dienstag im Monat die Hamburger Autorenvereinigung in Kooperation mit der AWO Hamburg im Teepavillon, Planten un Blomen lesen. Ob Prosatexte, Neuübersetzungen bekannter Klassiker, Gedichte und Sachbücher – alles wird dabei sein. Lassen Sie sich überraschen von der Vielseitigkeit der Hamburger Literatur.   6. Dezember: Sabine Sommerkamp-Homann ST4568 Sabine Sommerkamp liest aus „17 Ansichten des Berges Fuji – Bilder und Tanka“ und dem Haiku-Märchen „Die Sonnensuche. Von Glasmenschen, Eiszeiten und der Macht der Poesie“ „17 Ansichten des Berges Fuji – Bilder und Tanka“ entstanden auf einer Japanreise. In klassischen japanischen Gedichten und korrespondierenden Photographien lässt Sabine Sommerkamp, die als Fünfjährige erstmals den Berg Fuji sah, die Leser das Geheimnis dieses Heiligtums Japans erahnen. In die japanische Sprache übersetzt wurde das Buch von dem Germanisten Kenji Takeda.   „Die Sonnensuche. Von Glasmenschen, Eiszeiten und der Macht der Poesie“ ist als reich illustriertes Märchen für Jugendliche und Erwachsene ein zeitloses Buch, das sich gegen die Oberflächlichkeit, Selbstbezogenheit und Gefühlskälte gerade auch unserer Zeit wendet. Die Einheit des Menschen mit der Natur, die Mitmenschlichkeit stehen im Mittelpunkt des Haiku-Märchens   Die Anmeldung erfolgt unter Angabe der jeweiligen Veranstaltungsnummer direkt bei der AWO: per Mail an Sabine.Witt@awo-hamburg.de...

Weihnachtslesung

Bethanienhöfe Martinistr. 47-49, Hamburg

WEIHNACHTSLESUNG   Es lesen Karin von Behr, Reimer Eilers, László Kova, Karsten Lieberam-Schmidt, Wolfgang Schillinger und Margret Silvester      

€6 – €9

Neujahrsempfang der Hamburger Autorenvereinigung

Deutsches Schauspielhaus, Marmorsaal Kirchenallee 39, Hamburg, Hamburg

Neujahrsempfang der Hamburger Autorenvereinigung Ehrengast: Klaus Modick, Hannelore-Greve-Literaturpreisträger 2022 Sonntag, 22. Januar 2023, 11 Uhr, im Marmorsaal des Deutschen Schauspielhauses Kirchenallee 39, 20099 Hamburg

Neujahrsempfang

Deutsches Schauspielhaus, Marmorsaal Kirchenallee 39, Hamburg, Hamburg

Neujahrsempfang der Hamburger Autorenvereinigung Ehrengast: Klaus Modick, Hannelore-Greve-Literaturpreisträger 2022 Laudator: der Schauspieler Stephan Schad  

Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus

Hauptkirche St. Michaelis Englische Planke 1, Hamburg, Hamburg

Hauptkirche St. Michaelis Englische Planke 1, 20459 Hamburg   Gino Leineweber liest Ralph Giordano, der 2023 100 Jahre alt geworden wäre.   Gefördert von der Behörde für Kultur und Medien.

Kostenlos

Lesung im Teehaus , Planten un Blomen

Teepavillon, Planten un Blomen

Seit Dienstag, dem 5. Juli 2022, wird an jedem ersten Dienstag im Monat die Hamburger Autorenvereinigung in Kooperation mit der AWO Hamburg im Teepavillon, Planten un Blomen lesen. Ob Prosatexte, Neuübersetzungen bekannter Klassiker, Gedichte und Sachbücher – alles wird dabei sein. Lassen Sie sich überraschen von der Vielseitigkeit der Hamburger Literatur.    Februar: Prof. Jörgen Bracker  Nr. ST4640    „1622. Ein erbärmliches Unglück“  von Prof. Jörgen Bracker   Prof. Jörgen Bracker, langjähriger Direktor des Museums für Hamburgische Geschichte Hamburg gilt im 17. Jahrhundert als größter Handelsplatz für Waffen – weltweit! Von hier aus finden Kanonen, Hieb- und Stichwaffen und die neueste Schusswaffen-Generation ihren Weg in alle Hände, die bereit sind, dafür hohe Preise zu zahlen. Der Haupthandelsweg für derlei Gefahrgut ist die Elbe. Der HILLIGHE GEORG heißt das Schiff, das am 2. Juli 1622 von Hamburg aus Kurs auf Spanien nehmen soll, oberflächlich mit belanglosem Gut beladen. Was gleich zu Beginn dieser Reise passiert, ist der dramaturgische Höhepunkt der Handlung. Ihr profunder Hintergrund ist Hamburgs Stellung zu Beginn des 30-jährigen Krieges. Hamburg ist Fluchtort und umkämpfter Platz zugleich.     Die Anmeldung erfolgt unter Angabe der jeweiligen Veranstaltungsnummer direkt bei der AWO: per Mail an Sabine.Witt@awo-hamburg.de oder telefonisch unter 040-414 023...

€6

Rolling Home – Die PEKING durchkreuzt ein ganzes Jahrhundert

Landdrostei Pinneberg Dingstätte 23, Pinneberg, Schleswig-Holstein

Rolling Home – Die PEKING durchkreuzt ein ganzes Jahrhundert Mit ihrem Vortrag über das außergewöhnliche Leben des Großseglers PEKING nimmt die Pinneberger Autorin Sibylle Hallberg die Besucher mit auf eine Reise durch Gezeiten und Welten des 20. Jahrhunderts. Darüber hinaus präsentiert sie ihre Ballade „Rolling Home“, mit der sie im Oktober 2022 den Lyrikpreis der Hamburger Autorenvereinigung gewonnen hat. Eintritt (zugunsten des Fördervereins): € 10,— Getränke frei Eine Veranstaltung des Fördervereins Landdrostei Pinneberg e.V.

€10

Lesung Teehaus, Planten un Blomen

Teepavillon, Planten un Blomen

Seit Dienstag, dem 5. Juli 2022, wird an jedem ersten Dienstag im Monat die Hamburger Autorenvereinigung in Kooperation mit der AWO Hamburg im Teepavillon, Planten un Blomen lesen. Ob Prosatexte, Neuübersetzungen bekannter Klassiker, Gedichte und Sachbücher – alles wird dabei sein. Lassen Sie sich überraschen von der Vielseitigkeit der Hamburger Literatur.    März: Susana M. Farkas  Nr. ST4673      Die Anmeldung erfolgt unter Angabe der jeweiligen Veranstaltungsnummer direkt bei der AWO: per Mail an Sabine.Witt@awo-hamburg.de oder telefonisch unter 040-414 023 786 und 0176-14140086.  Gebühr: 6 Euro (auch für Mitglieder der Hamburger Autorenvereinigung). Termine: jeder erste Dienstag im Monat, 19-20:30 Uhr     

€6
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner