Lyrikpreis der Hamburger Autorenvereinigung

Im jährlichen Wechsel vergibt die Hamburger Autorenvereinigung zwei Publikumspreise: den Kurzgeschichtenpreis und den Lyrikpreis. Die Teilnahme an beiden Preis-Ausschreibungen ist den Mitgliedern der Hamburger Autorenvereinigung vorbehalten. Der Vorstand wählt aus allen Einsendungen jeweils die sechs besten Texte aus, die dann immer im Juni auf einer öffentlichen Veranstaltung von den entsprechenden Autoren und Autorinnen live gelesen werden. Das Publikum stimmt noch vor Ort über die drei Gewinner/innen ab. Der erste Platz ist mit 500 Euro dotiert, der zweite mit 200 Euro und der dritte mit 100 Euro.

2019

1. Platz: Cordula Scheel

Foto: Christin von Talis

Thema: Toleranz

Der 2. Lyrikpreis der Hamburger Autorenvereinigung wurde 2019 vergeben.

Sieben Teilnehmer/innen hatten sich für die Endrunde qualifiziert: Karin Brose, Marlis David, Emina Kamber, Hans Krech, Birgit Rabisch, Cordula Scheel und Katrin Wehmeyer-Münzing.

Die Verleihung fand am 27.6.2019 um 19 Uhr in den Bethanienhöfen zu Hamburg-Eppendorf statt.

Gewonnen hat Cordula Scheel. Auf den zweiten Platz kam Marlis David, und dritte wurde Birgit Rabisch.

Die Hamburger Autorenvereinigung gratuliert herzlich!

Hinterlasse einen Kommentar

2017

1. Platz: Maren Schönfeld

Thema: Fürchtet Euch nicht

Der erste Lyrikpreis der Hamburger Autorenvereinigung wurde 2017 vergeben.

In die Endrunde schafften es Emina Kamber, Winfried Korf, László Kova, Klaus Landahl,
Cordula Scheel, Maren Schönfeld und Anna Würth.

Am 22.6.2017 war es soweit.  Die ca. 65 Gäste wählten in den Bethanien-Höfen die Gewinnerin unseres ersten Lyrikpreises: Maren Schönfeld!

Die Hamburger Autorenvereinigung gratuliert von Herzen!

Hinterlasse einen Kommentar