1. Veranstaltungen
  2. Sonstige Veranstaltungen

Ansichten-Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Heute

Lesebühne Oktopus & Friends (Vol. 10) im Erdbeertunnel

Reinbeker Erdbeerfeld Lohbrügger Straße 21, Reinbek

Humorvoll, ernst und ungewöhnlich - Lesebühne Oktopus & Friends (Vol. 10) im Erdbeertunnel Wann: 12. November 2022 um 14:30 Uhr Wo: Erdbeerfeld, Folientunnel Lohbrügger Straße (Feldeinfahrt neben den Garagen von Haus Nr. 21) 21465 Reinbek Deutschland Kosten: Eintritt frei Humorvoll, ernst und ungewöhnlich - Lesebühne Oktopus & Friends (Vol. 10) im Erdbeertunnel Am 12.11.2022 um 14:30 Uhr wird es gleichermaßen humorvoll wie ernst und ungewöhnlich, wenn die Mitglieder der Lesebühne Oktopus und befreundete Autorinnen und Autoren im Reinbeker Erdbeertunnel aus eigenen Werken lesen. Zugang ist die Feldeinfahrt an der Lohbrügger Straße neben den Garagen von Haus Nr. 21 (21465 Reinbek), der Eintritt ist frei, Sitzgelegenheiten müssen mitgebracht werden. Die Lesebühne Oktopus besteht aus 12 Slam-Poetinnen und -Poeten aus Reinbek und Umgebung und veranstaltet regelmäßig Lesungen, Lesebühnen und Poetry-Slams. Seit Gründung der „Oktopusse“ 2018 konnten sich fünf der acht Gründungsmitglieder für die Deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften qualifizieren. Die Veranstaltung am 12. November wird im Erdbeertunnel stattfinden, wo es bereits bei teilweisem Sonnenschein um 10–15 Grad wärmer ist als draußen. Vorteil des 1.000 m² großen, teil-offenen Folientunnels ist zudem, dass Veranstaltungen dort corona-sicherer durchgeführt werden können als in geschlossenen Räumen.

Kostenlos

Bittersüße Wirklichkeiten

Lukas-Kirche Volksdorf Rögeneck 25, Hamburg, Hamburg

Bittersüße Wirklichkeiten  Texte von Menschen mit Beeinträchtigungen   

Kostenlos

Lesung im Teehaus , Planten un Blomen

Teepavillon, Planten un Blomen

Seit Dienstag, dem 5. Juli 2022, wird an jedem ersten Dienstag im Monat die Hamburger Autorenvereinigung in Kooperation mit der AWO Hamburg im Teepavillon, Planten un Blomen lesen. Ob Prosatexte, Neuübersetzungen bekannter Klassiker, Gedichte und Sachbücher – alles wird dabei sein. Lassen Sie sich überraschen von der Vielseitigkeit der Hamburger Literatur.    Februar: Prof. Jörgen Bracker  Nr. ST4640    „1622. Ein erbärmliches Unglück“  von Prof. Jörgen Bracker   Prof. Jörgen Bracker, langjähriger Direktor des Museums für Hamburgische Geschichte Hamburg gilt im 17. Jahrhundert als größter Handelsplatz für Waffen – weltweit! Von hier aus finden Kanonen, Hieb- und Stichwaffen und die neueste Schusswaffen-Generation ihren Weg in alle Hände, die bereit sind, dafür hohe Preise zu zahlen. Der Haupthandelsweg für derlei Gefahrgut ist die Elbe. Der HILLIGHE GEORG heißt das Schiff, das am 2. Juli 1622 von Hamburg aus Kurs auf Spanien nehmen soll, oberflächlich mit belanglosem Gut beladen. Was gleich zu Beginn dieser Reise passiert, ist der dramaturgische Höhepunkt der Handlung. Ihr profunder Hintergrund ist Hamburgs Stellung zu Beginn des 30-jährigen Krieges. Hamburg ist Fluchtort und umkämpfter Platz zugleich.     Die Anmeldung erfolgt unter Angabe der jeweiligen Veranstaltungsnummer direkt bei der AWO: per Mail an Sabine.Witt@awo-hamburg.de oder telefonisch unter 040-414 023...

€6

Lesung Teehaus, Planten un Blomen

Teepavillon, Planten un Blomen

Seit Dienstag, dem 5. Juli 2022, wird an jedem ersten Dienstag im Monat die Hamburger Autorenvereinigung in Kooperation mit der AWO Hamburg im Teepavillon, Planten un Blomen lesen. Ob Prosatexte, Neuübersetzungen bekannter Klassiker, Gedichte und Sachbücher – alles wird dabei sein. Lassen Sie sich überraschen von der Vielseitigkeit der Hamburger Literatur.    März: Susana M. Farkas  Nr. ST4673      Die Anmeldung erfolgt unter Angabe der jeweiligen Veranstaltungsnummer direkt bei der AWO: per Mail an Sabine.Witt@awo-hamburg.de oder telefonisch unter 040-414 023 786 und 0176-14140086.  Gebühr: 6 Euro (auch für Mitglieder der Hamburger Autorenvereinigung). Termine: jeder erste Dienstag im Monat, 19-20:30 Uhr     

€6

Lesung im Teehaus, Planten un Blomen

Teepavillon, Planten un Blomen

Seit Dienstag, dem 5. Juli 2022, wird an jedem ersten Dienstag im Monat die Hamburger Autorenvereinigung in Kooperation mit der AWO Hamburg im Teepavillon, Planten un Blomen lesen. Ob Prosatexte, Neuübersetzungen bekannter Klassiker, Gedichte und Sachbücher – alles wird dabei sein. Lassen Sie sich überraschen von der Vielseitigkeit der Hamburger Literatur.    April: Gino Leineweber  Nr. ST4674    Die Anmeldung erfolgt unter Angabe der jeweiligen Veranstaltungsnummer direkt bei der AWO: per Mail an Sabine.Witt@awo-hamburg.de oder telefonisch unter 040-414 023 786 und 0176-14140086.  Gebühr: 6 Euro (auch für Mitglieder der Hamburger Autorenvereinigung). Termine: jeder erste Dienstag im Monat, 19-20:30 Uhr   

Lesung im Teehaus, Planten un Blomen

Teepavillon, Planten un Blomen

Seit Dienstag, dem 5. Juli 2022, wird an jedem ersten Dienstag im Monat die Hamburger Autorenvereinigung in Kooperation mit der AWO Hamburg im Teepavillon, Planten un Blomen lesen. Ob Prosatexte, Neuübersetzungen bekannter Klassiker, Gedichte und Sachbücher – alles wird dabei sein. Lassen Sie sich überraschen von der Vielseitigkeit der Hamburger Literatur.    Mai: Gundula Thors  Nr. ST4675    Die Anmeldung erfolgt unter Angabe der jeweiligen Veranstaltungsnummer direkt bei der AWO: per Mail an Sabine.Witt@awo-hamburg.de oder telefonisch unter 040-414 023 786 und 0176-14140086.  Gebühr: 6 Euro (auch für Mitglieder der Hamburger Autorenvereinigung). Termine: jeder erste Dienstag im Monat, 19-20:30 Uhr 

€6

Lesung im Teehaus, Planten un Blomen

Teepavillon, Planten un Blomen

Seit Dienstag, dem 5. Juli 2022, wird an jedem ersten Dienstag im Monat die Hamburger Autorenvereinigung in Kooperation mit der AWO Hamburg im Teepavillon, Planten un Blomen lesen. Ob Prosatexte, Neuübersetzungen bekannter Klassiker, Gedichte und Sachbücher – alles wird dabei sein. Lassen Sie sich überraschen von der Vielseitigkeit der Hamburger Literatur.    Juni: Karsten Meyer  Nr. ST4676    Die Anmeldung erfolgt unter Angabe der jeweiligen Veranstaltungsnummer direkt bei der AWO: per Mail an Sabine.Witt@awo-hamburg.de oder telefonisch unter 040-414 023 786 und 0176-14140086.  Gebühr: 6 Euro (auch für Mitglieder der Hamburger Autorenvereinigung). Termine: jeder erste Dienstag im Monat, 19-20:30 Uhr 

€6
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner