Stüwe, Rüdiger
Aktives Mitglied
Lyrik, Prosa
Foto: privat

VITA

Rüdiger Stüwe, geb. 1939 in Ostpreußen, Flucht 1945 nach Schneverdingen (Lüneburger Heide), Realschulabschluss. Kaufmännische Lehre in Hannover1957-1960. Kriegsdienstverweigerung 1960/62. Abitur auf dem 2. Bildungsweg 1961-1963, Studium der Germanistik und Geschichte in Saarbrücken und Hamburg), Lehrer für Deutsch, Geschichte und Politik in Hamburg von 1970 – 2001, seit 1984 auch schriftstellerisch tätig. Verheiratet, zwei Kinder, lebt in Ellerbek.

VERÖFFENTLICHUNGEN
  • 4 Einzeltitel Lyrik:
    • „Gartenfrieden“, Scheffler Verlag, Herdecke 1995
    • „ … und lächeln in die Mondkabine“, Verlag Dieter Broschat, Hohenwestedt 2007
    • „Köstritzer statt Klassik (Gedichte mit Widerhaken)“; Geest Verlag, Vechta-Langförden 2007
    • „Global ins Affental“, Donat Verlag, Bremen 2018
  • 3 Einzeltitel Prosa:
    • „Von Gummibriketts und Heidjern – ErinnerungenandieNachkriegszeitinderLüneburgerHeide 1945 – 1955“ (2.erweiterteNeuauflage),ZeitgutVerlag,Berlin2009
    • „Traumschaukel“, Erzählungen, Wiesenburg Verlag, Schweinfurt 2014
    • „Ich hatte Ellenbogen – Eine streitbare Frau aus Ostpreußen“ (Autobiografische Erzählung), Anthea Verlag, Berlin 2019
  • Neuere Beiträge in Anthologien und Literaturzeitschriften:
    • Die Wiederentdeckung der Liebe. In: DAS GEDICHT. Zeitschrift für Lyrik Essay und Kritik Nr. 28. 2020-2021
    • Sein heißes Lied schreit donnernd der Motor (100 Autogedichte),  BeD, Norderstedt 2021
    • Heimat & Heimatverlust (Gedichte), Poesiealbum neu), Edition kunst & dichtung, Nr. 1/2020
    • SIGNUM – Blätter für Literatur und Kritik, Prosa, Dresden (Heft1) 2020
    • „Versnetze – deutschsprachige Lyrik der Gegenwart“ 2.3.5.6.8.11.13. (2020), Verlag Ralf Liebe, Weilerswist
    • Reisen  Essen Schreiben (eine Anthologie der Hamburger Autorenvereinigung, HAV), Prosa und Lyrik, Verlag Expeditionen, Hamburg 2019
    • Wir haben Wölfe gehört (Ein Lesebuch des VS Hamburg),   Kulturmaschinen Verlag 2019
    • Hummeln im Mors (VS Hamburg), Lyrik und Prosa, telegonos-publishing 2018
    • „Mach dein erstesTürchen auf! – Neue Gedichte zur Weihnacht“,  Reclam, Stuttgart 2016
  • Radiosendung:
    • Rüdiger Stüwe moderierte von 2004 – 2019 die Sendung „15 Minuten für Lyrik“ im Hamburger Lokalradio (www.hhlr.de)