Heinecke, Barbara
Aktives Mitglied

VITA

Barbara Heinecke studierte Mathematik an der TU Dresden. Sie promovierte und habilitierte sich in der DDR. Aus politischen Gründen verließ sie mit ihren Kindern die DDR und lebte und arbeitete von 1984 bis 1988 in Budapest. 1988 konnten sie und ihre Kinder Ungarn mit einem ungarischen Reisepass verlassen. Sie arbeitete zunächst an der Universität Kiel und wurde 1989 als Professorin für Mathematik und Informatik an die Hochschule für Angewandte Wissenschaften nach Hamburg berufen.

Sie ist Mitglied der Autorenvereinigung Hamburg. Sie lebt jetzt in Wien.

Barbara Heinecke begann in der DDR zu schreiben. Sie schrieb über das Leben in der DDR und die Auswirkungen der politischen Gegebenheiten auf dieses Leben. Es entstand unter anderem das Buch „Gestutzte Flügel“, Geschichten aus der DDR, über das sie zu vielen Buchlesungen im gesamten Deutschland eingeladen wurde.

siehe auch

Literarisches Chemnitz, Lexikon Chemnitzer Autoren

 

VERÖFFENTLICHUNGEN