Archiv des Autors: Gino Leineweber

Trauer um unser Ehrenmitglied Ralph Giordano

Die Hamburger Autorenvereinigung trauert um ihr Ehrenmitglied Ralph Giordano, der am 10. Dezember 2014 verstarb. Unser Vorstandsmitglied, Peter Schmidt, hat kürzlich noch mit ihm, der sich den Oberschenkelhals gebrochen hatte,  mehrfach telefoniert und ihm Mut zugesprochen und unsere besten Genesungswünsche … Weiterlesen

Schreib einen Kommentar

Unsere Anthologie „Spuk in Hamburg“ vorgestellt

Im wunderschönen Logensaal der Hamburger Kammerspiele wurde gestern Abend die zehnte Anthologie der Hamburger Autorenvereining mit dem Titel „Spuk in Hamburg“ (Hrsg. Gino Leineweber) vorgestellt. Joachim Frank, Winfried Korf, Cordula Scheel und Dagmar Seifert vertraten die insgesamt 21 Autoren/innen und … Weiterlesen

Schreib einen Kommentar

Hannelore Greve Literaturpreis vergeben

Mit einer Feierstunde im Hamburger Rathaus wurde am 7. Oktober der Hannelore Greve Literaturpreis an die Schriftstellerin Herta Müller vergeben. Überschattet wurde der Festakt durch den Tod unseres Ehrenmitglieds Siegfried Lenz. Hier die Rede des Vorsitzenden der Hamburger Autorenvereinigung Hier … Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Hannelore Greve Literaturpreis vergeben

Unser Ehrenmitglied Ralph Giordano schreibt zum Tod von Siegfried Lenz

Eine Abbitte Am Anfang, 1955, war „So zärtlich war Suleyken“, reines literarisches Entzücken. Diese Sprachkraft, dieses Lokalkolorit: „Dreibastigkeiten“, „jachrig“, „ihr Lachuders“, herrlich in seiner knorrigen Gewachsenheit. Unverwechselbare Typen tauchen da auf, verschroben und vermischt, das Völkergebräu einer verwunschenen Ecke Europas, … Weiterlesen

Schreib einen Kommentar

Zum Tod von Gabriel Garcia Márquez

Der Tod des von uns hoch geschätzten Schriftstellers und Nobelpreisträgers Gabriel Garcia Márquez lässt uns einen Blick auf das Leben und Wirken dieses herausragenden Literaten mit seinen mannigfaltigen Facetten werfen, der mit seinen Widersprüchen in die aufregende Literaturszene Südamerikas und … Weiterlesen

Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Hamburger Autoren trauern um Karel Trinkewitz

Die Hamburger Autorenvereinigung trauert um ihr langjähriges Mitglied Karel Trinkewitz, der am 14. März im Alter von 82 Jahren verstarb. Wir verlieren mit Karel Trinkewitz ein Mitglied, das einen bewegenden Lebenslauf vorzuweisen hatte. Ein Spielball zwischen den Diktaturen. Seine halbjüdische Familie auf der Flucht vor den Nazis und dann als „Halbdeutsche“ den kommunistischen Drangsalierungen nach dem Krieg ausgesetzt. Er selbst musste sich durch verschiedene Berufe durchschlagen. Als Unterstützer des Prager Frühlings wieder im Exil. In Hamburg, wo er 1990 die Städtepartnerschaft mit Prag begründete.

Er war ein Poet und Zeichner, einer der großen Künstler, die zu den treibenden Reformkräften der Tschechoslowakei wurden. Die Hamburger Autorenvereinigung wird ihrem rührigen Mitglied Karel Trinkewitz ein ehrendes Andenken bewahren. Weiterlesen

Schreib einen Kommentar

Im Jahr 2013

hatten wir
21 Veranstaltungen

und die
5. Verleihung des Walter Kempowski-Literaturpreises

waren wir
zu Besuch bei den schwedischen Schriftstellerkollegen in Stockholm

und wurden aus dem Kreis unserer Mitglieder
Nina George und Gino Leineweber  in den Vorstand von TSWTC (Three Seas Writers‘ and Translators‘ Council) gewählt

Weiterlesen

Schreib einen Kommentar

Gedenken an Anna Bardi

Am 17. Oktober, einen Tag nachdem Anna Bardi 75 Jahre alt geworden wäre, gedachte die Hamburger Autorenvereinigung ihres viel zu früh verstorbenen Mitglieds. Anna Bardi war eine Performance-Künstlerin, die unserer Vereingung viel Imulse geggeben hat. Zu denken ist nur an … Weiterlesen

Schreib einen Kommentar