Susanna M. Farkas: Die heilende Kraft der Musik (Literatur lebendig halten 2020)

Literatur lebendig halten!

Eine Aktion der Mitglieder der Hamburger Autorenvereinigung anlässlich der Corona-Pandemie 2020

Autorenprofil Susanna M. Farkas: http://www.hh-av.de/mitglieder/farkas-susanna-m/

Seit 15 Jahren reisen wir nun, angestiftet und getragen durch unsere Überzeugung, die Lebensaufgabe eines jeden Menschen sei es anderen von und aus sich heraus etwas zu geben, mit unserer Stimme, Musik und Melodien aus längst vergangenen Zeiten von einem Altenheim zum nächsten. Seit 15 Jahren beobachte ich diese Menschen. Menschen die viele Jahre gelebt haben und ihr zu Hause, ihr Leben verlassen mussten. Ich sehe, wie sie von den Klängen der Musik bezaubert in das bitter-süße Reich ihrer Erinnerungen getragen werden.
Ich sehe, wie sie von diesen Schätzen ihrer Lebensbilder laben und der Nektar das Tor ihrer müd´ gewordnen Augen entfesselt und den fackelnden Glanz wieder erstrahlen lässt. Nein, diese Augen kennen keinen Rollstuhl, keine Inkontinenz, kein Parkinson, keine Windeln, kein Kleiderschutz, kein „Na Omilein, wie geht´s uns denn heute?“, keine peinliche Abhängigkeit von den wirbelnden Launen wildfremder Menschen. Nein, dieser Glanz kennt den freien, fröhlichen Tanz des Lebens, kennt Aufbau; kennt die Unabhängigkeit; kennt den Kampf, kennt die Liebe und die Freiheit.
15Jahre.
Seit 15 Jahren beobachte ich dieses bunte Treiben in den Augen. Sehe ich Seelen, die auf dem weichen Pfand der Musik die bleierne Schwere ihrer Schicksalskette verlieren. Seit 15 Jahren vertreiben wir mit Musik die erdrückende Last der Realität.

Ich bin dankbar, dass ich diesen Beruf ausüben darf!

Heute mehr denn je.

Veröffentlicht unter Literatur lebendig halten 2020 | Schreib einen Kommentar