Ole Johan Christiansen

Aktives Mitglied

 

Biografie

Ole Johan Christiansen wurde 1977 in Hamburg geboren. Er absolvierte zunächst eine Ausbildung als Schifffahrtskaufmann, ehe ihn die Liebe in die schöne Pfalz zog. Während seines Lebens im Südwesten Deutschlands lernte er das Verlagsleben aus erster Hand kennen, kehrte aber Anfang des neuen Jahrtausends in die heimatliche Hansestadt zurück, um dort ein Studium der Amerikanistik, Anglistik und Germanistik aufzunehmen und erfolgreich abzuschließen.
Er arbeitet heute als freier Autor, Übersetzer und Journalist in Hamburg, ist darüber hinaus auch an der Universität Hamburg als Lehrbeauftragter tätig und forscht im Bereich der neuen Medien, um seine Promotion im Feld der Amerikanistik voranzubringen.
Seine Forschungs- wie Schaffensfelder sind vor allem das phantastische Genre, die neuen Medien, moderne Erzählformen und das Spannungsfeld zwischen Kunst und Kulturindustrie.

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen (mit Thomas Plitschke):

Die Zerrissenen Reiche
? Fuchsfährten. Heyne Verlag, München 2003.
? Endspiel: Das Runde im Eckigen. Verlag Feder & Schwert, Mannheim 2006.
? Die Zwerge von Amboss. Piper Verlag, München 2008.
? Kalte Krieger. Piper Verlag, München 2009.
? Die Ordenskrieger von Goldberg. Piper Verlag, München 2009.
? Die Halblinge des Ewigen Hains. Piper Verlag, München 2010.
? Die Zombies. Piper Verlag, München 2010.
? Heldenwinter. Piper Verlag, München 2012. (als Jonas Wolf)
? Der Wind bringt den Tod. dtv, München 2012 (als Ole Kristiansen).
? Autopilot. Heyne-Verlag, München 2012.
? Heldenzorn. Piper Verlag, München 2012. (als Jonas Wolf)
? Alles über Hobbits. Piper Verlag, München 2012. (als Jonas Wolf)