Martin Beheim-Schwarzenbach

Verstorbenes Mitglied

 

Biografie

Martin Beheim-Schwarzenbach kam als Sohn eines Arztes am 27.04.1900 in London zur Welt. Er wächst in Hamburg auf und arbeitet als Kaufmann, Schriftsteller und Filmjournalist. 1939 emigriert er nach London und schlägt sich als Fabrikarbeiter durch. Er wird für den Rundfunk tätig und kehrt 1946 nach Hamburg zurück, um als Journalist, Schriftsteller und Übersetzer zu arbeiten. Am 07.06.1985 verstirbt er in Hamburg.

Veröffentlichungen

"Die Michaelskinder" (1930). "Der Gläubiger" (1934), "Die Todestrommel" (1935), "Der Stern von Burgund" (1961), "Der Mitwisser" (1961).