Johanna Renate Wöhlke

Verstorbenes Mitglied

 

Biografie

Geboren 1950 in Pegau bei Leipzig; Abitur und Studium der Politischen Wissenschaft mit Öffentlichem Recht und Völkerrecht in Hamburg ; Diplom-Politologin, verheiratet und zwei Kinder; freie Mitarbeiterin des Hamburger Abendblattes; bis heute tätig als Autorin, im Journalismus, als Lyrikerin, Texterin von Songs und modernen Kirchenliedern; Vertonen eigene Texte; Kunstprojekt "EGGart" als Cosia Immerscheen mit internationaler Ausstellungstätigkeit (www.eggart.eu);

Sonstige Aktivitäten

Seit 2009 Präsidentin der Journalistenvereinigung "Die Auswärtige Presse e.V." in Hamburg; Ehrenämter in meiner evangelischen Kirchengemeinde; Mitglied in den obligatorischen Berufsorganisationen von VS bis zum Deutschen Textdichterverband, gerne das ganz normale Leben☺

Veröffentlichungen

Federpferde .Lyrikmarmelade aus Schneckeckenheckenzecken, Elefantentränen, Regenküssen, ewigem Rosenrot und Hoffnung, ISBN 3-931628-00-0

Federpferde. Himmlische Gedichte, 2. Auflage ,ISBN-10: 3-931628-5-74, ISBN-13: 978-3-931628-5-74

Der Mensch im Gemüsefach der Geschichte. Alltagsminiaturen

Männer mögen Maiglöckchen. 99 und eine Schmunzelgeschichte. ISBN-10: 3-931628-64-7, ISBN-13: 978-3-931628-64-2

Im Himmel gebadetes Obst. Eine skurril-poetische Gedankenreise,ISBN-10: 3-931628-56-6, ISBN-13: 978-3-93162-56-7 , als Hörbuch zum Download: ISBN 10: 3-931628-51-5, ISBN 13: 978-3-931628-51-2 ,als Doppel-CD, ISBN 10: 3-931628-60-4, ISBN 13: 978-3-931628-60-4

HautKontakt. Schatten von Träumen. Eine Anthologie ,ISBN-10: 3-868585-00-1, ISBN-13: 978-3 868585-00-1

LebensKontakte. Eine Enzyklopädie menschlichen Handelns, ISBN: 978-3-931628-06-2, Hardcover

Ehrungen und Preise

Im Jahr 2003 Stipendiatin der "Celler Schule", ein Förderprojekt der GEMA-Stiftung für Textschaffende in der deutschen Unterhaltungsmusik.
Im Jahr 2005 zählt die FÜR SIE-Redaktion mein Buch "Der Mensch im Gemüsefach der Geschichte" zu den elf jahrgangsbesten Büchern des Frauenmagazins.
"Hamburg", Song war Jubiläumslied zum 25.Alstervergnügen im Jahr 2000