Ulla Hahn liest anlässlich der Verleihung des Hannelore-Greve-Literaturpreises 2018 aus ihrem Romanzyklus „Die Geschichte der Hilla Palm“

Wann:
10. Oktober 2019 um 18:30
2019-10-10T18:30:00+02:00
2019-10-10T18:45:00+02:00
Wo:
Hamburger Kunsthalle, Werner-Otto-Saal
Glockengießerwall 5
Hamburg
Preis:
Nur mit Anmeldung!

Auch in diesem Jahr wird die für Preisträger/innen des Hannelore-Greve-Literaturpreises obligatorische Lesung in der Hamburger Kunsthalle stattfinden.

Der Romanzyklus – ab dem Tag der Lesung im Taschenbuchformat erhältlich – ist ein imposantes, biografisch gefärbtes Werk der Autorin. Er beginnt atmosphärisch dicht in den 1950er Jahren und findet im vierten Band „Wir werden erwartet“ seinen Abschluss. 50 Jahre nach einer der radikalsten gesellschaftlichen Umbruchphasen in Deutschland ist die Erfahrung einer Zeitzeugin in Anbetracht der gegenwärtigen gesellschaftlichen Diskussionslage höchst aktuell.

Nach der Veranstaltung besteht für die Teilnehmer/innen die Möglichkeit zu einem persönlichen Treffen mit der Autorin im Café Liebermann. Ulla Hahn wird von ihrem Ehemann Dr. Klaus von Dohnanyi begleitet.

Der Zutritt zur Veranstaltung ist für unsere Mitglieder und Gäste mit Anmeldung bei der Hamburger Autorenvereinigung per Post oder E-Mail bis Montag, 7. Oktober 2019 frei. Die Karten können am Tag der Veranstaltung am Stand der Hamburger Autorenvereinigung vor dem Eingang zum Werner-Otto-Saal (nicht an der Abendkasse!) ab 18 Uhr in Empfang genommen werden.

Es handelt sich um eine Gemeinschaftsveranstaltung der Hamburger Autorenvereinigung mit der Hannelore und Helmut Greve Stiftung für Kultur und Wissenschaften.

Gefördert von der Behörde für Kultur und Medien.

Nur mit Anmeldung!

Kommentare deaktiviert für Ulla Hahn liest anlässlich der Verleihung des Hannelore-Greve-Literaturpreises 2018 aus ihrem Romanzyklus „Die Geschichte der Hilla Palm“