Antje Thietz-Bartram liest aus ihrem neuen Buch: Was ich nicht wusste – Erinnerungen

Wann:
12. Oktober 2020 um 19:30
2020-10-12T19:30:00+02:00
2020-10-12T19:45:00+02:00
Wo:
Handwerkskammer Hamburg, Raum 304
Holstenwall 12
Hamburg
Preis:
6 €, Mitglieder frei

Foto: Portrait Lothar Oppermann, 1966

Im vergangenen Jahr feierte Antje Thietz-Bartram ihren 90. Geburtstag und schenkte sich selbst hierzu ein neues Buch, in dem sie aus ihren Erinnerungen in 30 Kurzgeschichten schreibt, Erinnerungen aus eigenem Erleben der Wendepunkte, die unser Land im zwanzigsten Jahrhundert geprägt haben, Erinnerungen an das Grauen des Zweiten Weltkrieges, Flucht, Krankheit, Studium, Ehe, Kinder, Wiederaufbau und Wirtschaftswunder. Durch ihre Kriegskindheit ist sie zum Durchhalten erzogen, zu einer gewissen Härte und zu eiserner Disziplin.

 

 

„Wie sich das anfühlt, wenn ein junges Leben in einem historischen Moment beginnt, das durch Barbarei, Krieg, Zerstörung auf tabula rasa gestellt ist, das kann man erfahren in diesem Buch“, schreibt Tilman Krause im Vorwort.

Antje Thietz-Bartram, geb. 1929 in Kiel, verbrachte ihre Kindheit in Preetz und studierte Jura und Literaturwissenschaft. Seit 1952 war sie mit Dr. Reiner Thietz-Bartram (2016 verstorben) verheiratet und hat drei Kinder. Seit 1958 lebt sie als Schriftstellerin in Hamburg.

Thietz-Bartram hat in den letzten Jahrzehnten eine Fülle von Gedichtbänden sowie erzählende und autobiografische Prosa geschrieben. Sie war viele Jahre im Vorstand des Schleswig-Holsteinischen Schriftstellerverbands aktiv und ist seit 1988 Mitglied und mehrere Jahre im Vorstand der Hamburger Autorenvereinigung.

Eintritt: 6 €, Mitglieder frei.
Anmeldung bis 05.10.2020 unter info@hh-av.de oder unter der Anschrift: Hamburger Autorenvereinigung, c/o Sabine Witt, Friedensallee 100c, 22761 Hamburg

Gefördert von der Behörde für Kultur und Medien.

 

 

Kommentare deaktiviert für Antje Thietz-Bartram liest aus ihrem neuen Buch: Was ich nicht wusste – Erinnerungen